Hinweise und Neuigkeiten

Förderbeiträge

Bund und Kantone fördern Ganzhausheizungen mit erneuerbaren Energien. Die Kombination Holz-Pellet-Sonne ist eine vielversprechende Alternative. Holz wächst vor unserer Haustüre und ist CO2-neutral, d.h. bei der Verbrennung entsteht gleich viel CO2 wie bei der Verrottung des Holzes im Wald.

Eine Investition in die Zukunft welche sich auszahlt.

Krisensicher, schön, langlebig, romantisch, gesunde Strahlungswärme, einfache Bedienung, keine beheizten Kellerräume (dadurch keine Verluste) und unabhängig vom Ausland. Wir beraten Sie gerne, welche Heizung zu Ihnen passt.

Wichtig:  unsere Öfen erfüllen alle die strengen Normen von Holzenergie Schweiz, achten Sie bei einem Neukauf auf das Schweizer Qualitätsiegel.

Speicherofen Bruna

Diese Entwicklung aus dem Hause Dätwyler Ofenbau AG wird ganz Ihren Bedürfnissen angepasst. Jeder Ofen wird in der Höhe individuell Ihrem Kaminzug angepasst. Dadurch garantieren wir einen optimalen Wirkungsgrad und geringen Holzverbrauch. Speicherzeit: 12-15 Stunden. Bild Mitte: Aschenschublade zum einhängen


Tipps und Tricks

Ofenglasreinigung:

Reinigen Sie diese wenn möglich in noch lauwarmen Zustand. Dafür erhalten Sie bei uns ein spezielles Reinigungstuch sowie ein Russlöser. Als Variante eignet sich auch feuchtes Haushaltspapier. Dieses halten Sie kurz in die Asche und reinigen damit Ihre Scheibe.

Holz:

Nur sauberes, mindestens 3 Jahre gelagerters und trockenes Holz verbrennen. Kein Industrieabfallholz verwenden. Dies schadet Ihrem Ofen und der Umwelt.

Feuer brennt nicht:

  • Zu feuchtes oder zu grobes Holz
  • Zu kurzes oder verstopftes Kamin (Ofenbauer oder Kaminfeger kontaktieren)
  • Klappe oder Kaminschieber ist geschlossen
  • Zu warme Aussentemperaturen

Aufheizen des Ofens:

  • Kaminschieber und Klappen öffnen

  • Kontrollieren Sie, dass der Dampfabzug in der Küche nicht läuft. Dadurch kann ein Unterdruck im Raum entstehen.
  • Feuerraum mit Holz so beschichten, dass genügend Luft um den Brennstoff zirkulieren kann. Zuoberst auf dem Holzstoss fein gespaltenes Weich- oder Astholz (Tanne/Fichte) mit Anzündhilfen (Bild) entfachen.

  • Während des Anfeuerns das Feuer mit viel Verbrennungsluft versorgen.

  • Wenn das Feuer richtig lodert, kann der Direktzug geschlossen werden.

Holzwollknäuel sowie Anfeuerholzsäcke können bei uns bezogen werden.

Anfeuerholz, absolut trocken: Preis ab Ausstellung: Fr. 15.00 (reicht für ca. 30-40 Anfeuerungen)

Holzwollknäuel 600 gr: Preis ab Ausstellung Fr. 9.00/Pk 

Holzwollkäuel 2500 gr: Preis ab Ausstellung Fr. 36.00/Pk

Asche:

Die Asche muss nicht nach jedem Feuern entfernt werden. Wichtig ist jedoch, dass die Verbrennungsluftöffnungen immer frei sind.
Asche kann in moderaten Mengen dem Kompost beigemischt werden.