zurück

Pelletöfen

Pellet Primärofen-Technik - die Zukunftswärme

Pellets werden aus Waldrestholz und Spänen unter hohem Druck erzeugt. Der holzeigene Stoff Lignin dient dabei als natürliches Bindemittel. Durch ihre geringe Restfeuchte besitzen Holzpellets einen extrem hohen Heizwert bei minimalen Emissionen - so bleibt nach der Verbrennung auch sehr wenig Asche zurück. 1 kg Pellets entspricht demselben Energiegehalt wie 1.5 kg Buchenholz oder 0.5 l Heizöl. Dies mit dem Vorteil einer CO2-neutralen Verbrennung.

Sie können Pelletöfen sowohl als Einzelraumheizung (Luftverfahren) wie als Zentralheizung (Kesselverfahren) einsetzen. Beim Luftverfahren strömt Luft über die grosse Wärmetauscher-
flächen durch den Ofen. Die so erzeugte Warmluft wird an den Raum abgegeben. Durch die Seitenverkleidungen und das Sichtfenster entsteht zusätzlich eine angenehme und gesunde Strahlungswärme.