zurück

Hafnertec-Heizung Pellet/Stückholz

HAFNERTEC - die Zentralheizung mit Kachelofen 

Der Speicherofen heizt das ganze Haus. Mit der richtigen Planung und modernster Technik wird dies Wirklichkeit.  Heizungs- und Brauchwasser sowie gesunde Strahlungswärme; alles aus einem Ofen! Sie entscheiden, wieviel Wärme direkt an den Wohnraum abgegeben wird. Der Rest wird im Wasserspeicher zwischengelagert und bei Bedarf über die Boden- und/oder Wandheizung verteilt. Verschiedene Referenzobjekte können in der ganzen Schweiz besichtigt werden. Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

Suchen Sie eine Wandheizung oder eine dünne Bodenheizung? Gerne geben wir Ihnen auf Wunsch Referenzadressen in Ihrer Nähe ab. Damit Sie direkt vor Ort die gesunde Strahlungswärme fühlen können.  

Internet: www.hafnertec.com

Heizverteilung: www.actifloor.at

     

Luft/Wasser Wärmetauscher "Hafnertec"

Im Speicherofen befindet sich ein Heizeinsatz mit nachgeschalteten Rauchgaszügen, analog traditionellem Kachelofen.

Bei diesem System wird der Ofen in 2 Kammern bauweise erstellt. Die heisse Luft wird über einen geschlossenen Kreislauf dem Speicherofen entzogen. Der Luft/Wasser Wärmetauscher welcher im Luftstrom eingebaut ist, überträgt die Energie an das Heizsytem. Je nach eingestellter Kachelofentemperatur (vom Kunden jederzeit einstellbar), kann dem Ofen bis 90% der eingesetzten Leistung wasserseitig entzogen werden.

Bei diesem System befindet sich kein Wasser im Ofen und ist deshalb sehr bedienerfreundlich.

Einsatzmöglichkeiten: Ein- und Zweifamilienhäuser, Ferienhäuser, Minergie- und Passivhäuser

Vorteile:

  • Der Ofen kann auch bei Stromausfall wie ein traditioneller Speicherofen betrieben werden (Strahlungswärme im Wohnraum)
  • Der Ofen ist, kombinierbar mit Stückholz, Pellet und Sonne, auch in Modulen ausbaubar
  • Es gibt nur eine Regelung für das gesamte Haus. Ueber die Hafnertec-Regelung wird der Abbrand gesteuert, automatisch Pellet zugeführt, eine Solaranlage und / oder eine Wand- und Bodenheizung betrieben
  • Die Wärme im Wohnbereich ist regulierbar
  • Der Ofen ist eine Gesamtlösung einer Firma, d.h. die Gewährleistung für den Betrieb sowie Garantieleistungen sind an einem Ort
  • Das Warmwasser wird direkt aus dem Speicher über einen Plattenwärmetauscher erwärmt. Also gibt es kein stehendes Boilerwasser und somit keine Bakterien, Legionellen.
  • Der Aschenfall in die Aschenschublade oder direkt in Keller funktioniert vollautomatisch
  • Beim vollautomatischen Betrieb mit Pellet wird keine zusätzliche Wartung ausser der jährlichen Reinigung des Kaminfegermeister benötigt
  • Es erfolgt eine automatische Anheizung mit einer Bi-Metallklappe

Empfehlenswert:

  • Betrieb sollte mit Niedertemperatur über die Heizungsverteilung erfolgen, dies auch damit die Sonnenwärme optimal genutzt werden kann.
  • Die Vorlauftemperatur des Heizungswasser liegt ideal zwischen 20° bis 45°
  • Der Betrieb ist bedingt möglich mit alten Radiatorheizungen (hier ist die Kombination mit Pellet notwendig). Jedoch ist zu beachten, dass die Vorlauftemperatur gesenkt werden kann wenn der Ofen so eingestellt wird, dass er einen Teil als Strahlungswärme abgibt.

Kesseltechnik - bei bestehenden Radiatoren mit hohen Vorlauftemperaturen

Beim Einheizen des Ofens wird das Wasser nach dem Brennraum von den heissen Rauchgassen aufgeheizt. Die Speicherung erfolgt im Kombispeicher und wird bei Bedarf auf dem herkömmlichen Wasserverteilsystemen mit Radiatoren oder der Bodenheizung im ganzen Haus verteilt.